Bereits im vergangenen Jahr haben die Partnerunternehmen OKW Gehäusesysteme und HK Input Systems erfolgreiche Messen, wie die COMPAMED in Düsseldorf und electronica in München, realisiert. Stellvertretend für die Unternehmen Hoffmann + Krippner GmbH, TES Frontdesign GmbH und Helicom GmbH präsentierte sich nun die neu gegründete Vertriebsgesellschaft HK Input Systems erstmalig auch auf der embedded world in Nürnberg.

Diverse neu gestaltete Kooperationsprodukte, bei denen optimal abgestimmte Kunststoffgehäuse von OKW mit komplexen Bedieneinheit von HK Input Systems verheiratet werden, boten den Messebesuchern innovative Komplettlösungen aus einer Hand. Unter anderem wurde dabei ein kapazitives Touchpad hinter Glas mit Vibrationsfeedback, integrierter Beleuchtung und Soundeffekten ausgestellt.
Neben den Geräten mit Kunststoffgehäusen waren auch Komplettlösungen mit Edelstahlgehäusen sehr gefragt. Mit „Familie Edelstahl“, bestehend aus 5 verschieden großen Edelstahlgehäusen mit integrierten Touchscreens, wurden vielfältige Lösungsmöglichkeiten für unterschiedlichste Touch- und Gehäusegrößen dargestellt. Von der kleinsten Ausführung mit einer Größe von 4,3 Zoll für mobile Einsatzgebiete hin zur bisher größten hergestellten Touch-Bedieneinheit von 24 Zoll, weckte „Familie Edelstahl“ das Interesse der Besucher.

Auch das neuartige Eingabesystem „Qube“, ein aus Aluminium gefräster Würfels war wieder mit vor Ort. Dieser Würfel vereint die Funktion eines Eingabesystems mit der Intelligenz eines IoT-Prozesses (IoT = Internet of Things, Gegenstände werden miteinander vernetzt). Durch eine Lageänderung des Würfels können unterschiedliche Funktionen kabellos über eine kleinere Distanz übermittelt und an einem Anzeigeterminal ausgelöst werden.
Für die embedded wurde der „Qube“ als Statusanzeige für die auf dem Stand befindlichen Besprechungstische verwendet. War Tisch 1 besetzt wurde der Würfel auf Rot gedreht. Das Signal wird dann per Bluetooth an ein Terminal weitergeleitet, dass für Tisch 1 den Status „besetzt“ durch eine rote Lampe anzeigen ließ.

Von der Eingabefront, über das passende Gehäuse, bis hin zum Datentransfer beriet das Messeteam vor Ort Gerätehersteller aus den unterschiedlichsten Branchen. Der gemeinsame Messeauftritt mit OKW Gehäusesysteme wird auch dieses Jahr wieder als erfolgreich verzeichnet. Es wurden einige nationale sowie internationale Neukontakte geknüpft, die großes Potential für interessante Neuprojekte in Aussicht stellen.